Kritik an Lückenschluss-Planung

Dr. Florian Toncar im Interview mit Sophia Herzog von der Leonberger Kreiszeitung.

Renningen – Erst die A 81, dann der Lückenschluss: So lauten die Pläne für den Ausbau des Übergangs der Bundesstraßen 464 und  295 südlich von Renningen. Bisher existieren hier nur provisorische Kreisverkehre, weitere Bauvorhaben müssen vorerst warten. Denn: Die Bundesstraßen sind eine Ausweichstrecke von der Autobahn 8 zur A 81, letztere wird aktuell sechsspurig ausgebaut. Als Zeitpunkt der Fertigstellung hatte das Bundesverkehrsministerium bisher stets das Jahr 2026 genannt.

Florian Toncar fürchtet beim Lückenschluss eine Verzögerung bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

Den gesamten Artikel von Sophia Herzog können Sie unter dem nachfolgenden Link auf der Website der Leonberger Zeitung lesen.

https://www.leonberger-kreiszeitung.de/inhalt.b-295-bei-renningen-kritik-an-lueckenschluss-planung.54195d4a-7c3a-4925-8e34-7afa41d4160e.html