Neuste Beiträge aus dem Ortsverband

Ortsverband Magstadt wird am 16.05.2019 gegründet


Allgemein, Kreisverband Böblingen, Ortsverband Magstadt, Ortsverband Sindelfingen | 6. Mai 2019

Letztes Jahr wurde Florian Glock Jahr zum Bürgermeister Magstadt gewählt. Wir freuen uns mit ihm einen engagierten und dynamisch jungen Bürgermeister zu haben. Damit er auch eine bessere Verwurzelung in der Bevölkerung erhält, hat der Kreisvorstand beschlossen, in dem seither zum Ortverband Sindelfingen gehörenden Ort, einen eigenen Ortverband Magstadt zu begründen. Hierzu laden wir Sie herzlich zur Gründungversammlung ein.

Die Gründungsversammlung wird am

16. Mai 2019 um 19:30 Uhr
im Musikvereinsheim, Oswaldstraße 23, 71106 Magstadt

stattfinden.

Als Festredner konnten wir Herrn Jochen Haußmann, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und stellv. Fraktiosvorsitzenden der FDP/DVP Fraktion gewinnen.

Weiterlesen


 

 


Neuste Beiträge aus dem Kreisverband

FDP Böblingen fordert Klimaschutz mit Vernunft und Verstand


Allgemein, Kommunalpolitik, Kreisverband Böblingen, Presse | 13. November 2019

Der FDP-Kreisverband Böblingen beschäftigte sich bei der Mitgliederversammlung im Katholischen Gemeindehaus in Weil der Stadt intensiv mit Themen des Klimaschutzes. Verschiedene Anträge für den Landesparteitag am 5. Januar (Dreikönigsparteitag) wurden beschlossen. So fordert der Kreisverband, dass sich die Landes-FDP in Ergänzung zum Potsdam-Institut für Klimaforschung für die Gründung eines Instituts für Geoengineering im Land Baden-Württemberg einsetzen soll. Dieses Institut soll ebenfalls Wege zum Stopp der Erderwärmung erforschen. Der Antragsteller, FDP-Mitglied Thomas Leske, fordert im Zuge dessen, es müssten auch unkonventionelle Ideen diskutiert werden.

Weiterlesen


Die Freiheit des Einzelnen darf beim Klimaschutz nicht unter die Räder kommen


Allgemein, Kreisverband Böblingen, Presse | 15. August 2019

FDP-Bundestagsabgeordneter Toncar sieht beim Klimaschutz Leitentscheidungen wie unsere Gesellschaft aussehen soll.

v. Links: Dr. Florian Toncar MdB, Hans-Dieter Scheerer

Gerade bei Umweltfragen werde die einzelne Person oft nur als Problemquelle wahrgenommen und die Rufe nach einem Staat seien laut, der durch Verbote die einzelne Person vor sich selbst schütze, meint Dr. Florian Toncar in Böblingen vor 30 Interessierten. Für ihn klänge das bisweilen mehr nach der Denkweise der chinesischen Regierung als nach liberalem Rechtsstaat. Darum geht für ihn die Debatte um den Klimaschutz mit der Frage einher, wie unsere Gesellschaft künftig aussehen werde. Er ist überzeugt: „Bei kaum einem Thema sieht man so stark, warum es die FDP braucht wie beim Klimawandel.“ Es gehe um die Frage, welche Rolle der einzelne Mensch in den nächsten Jahrzehnten spielen werde und der FDP-Politiker ist sich sicher: „Wir haben die klarste Position.“ Die Freiheit des Einzelnen dürfe nicht wegen des Klimaschutzes eingeschränkt werden. Denn Toncar, wie seine Partei, glauben daran, dass der Mensch mündig sei und an dessen Autonomie. Daran müsse sich Politik anpassen und nicht umgekehrt. Nichtsdestotrotz sieht er Umwelt- und Klimapolitik als sehr wichtiges Zukunftsthema. Dafür brauche es klare Zielvorgaben. Das Erreichen müsse man technologieoffen der Gesellschaft überlassen. Dann führe das auch zu einer hohen gesellschaftlichen Akzeptanz, ist Toncar gewiss.